Hier geht's zur Anmeldung!

Liebe Freund:innen der Bündischen Akademie, 

hiermit wollen wir euch herzlich zur Bündischen Akademie 2024 vom 09.-12. Mai einladen. Das Thema in diesem Jahr ist:

Kompetenzen – Ihr könnt, was ihr tut!

Die Bündische Akademie lebt seit je her nicht nur von den Referent:innen und Workshops sondern auch von den motivierten Teilnehmenden, die sich Jahr für Jahr treffen um gemeinsam an einem Thema zu arbeiten. 
Dieses Jahr wollen wir den Spieß mal umdrehen und einige von EUCH als Referent:innen, Workshopleitende und Coaches anheuern. Dafür könnt Ihr euch und eure Skills für ein Angebot bei der BüAk 2024 anmelden.

Einige Bündische haben bereits Seminare und Workshops zu unterschiedlichen Kompetenzen angekündigt und natürlich werden auch wieder externe Referent:innen dabei sein, die interessante und praktische Skills vermitteln. 

Also: nutzt jetzt noch den Frühbuchendenrabatt und meldet euch zur BüAk 2024 an!

Hier geht's zur Anmeldung!



Was ist die Bündische Akademie?

Die Bündische Akademie kurz BüAk ist eine Bildungsveranstaltung für Mitglieder der Bündischen Jugendbewegung und bietet ca. 80-120 Personen ab 18 Jahren die Möglichkeit, sich auf vielfältige Weise mit gesellschaftlichen Themen auseinander zu setzen. Sie findet einmal jährlich auf dem Jugendhof der Evangelischen Jungenschaft Tyrker e.V. in Lüdersburg statt, in diesem Jahr vom 09. bis 12. Mai 2024.

Seit 20 Jahren schlägt die BüAk in Lüdersburg einen breiten Bogen von Vorträgen zu den Themen unserer Gesellschaft über praktische Angebote bis hin zu einem kulturellen Rahmenprogramm. Es wurde schon über die Verantwortung der Jugendarbeit, über die Erneuerung der Demokratie, neue Wege in der Pädagogik, Zeit, Grenzen, Macht und viele weitere gesellschaftspolitische Themen diskutiert. In diesem Jahr steht die Akademie unter dem Titel „Work-Life-BüAk: Machst du, was du willst?“

Organisiert wird die BüAk von einer Gruppe Bündischer, die alle in ganz unterschiedlichen Bünden beheimatet sind. Getragen wird die Veranstaltung von der Evangelischen Jungenschaft Tyrker e.V..


Quelle: Bündische Akademie (xn--bndische-akademie-22b.de)


Du hast Interesse an diversitätsbewusster Öffnung im Bund? Du möchtest mehr zu Rassismuskritik in der Jugendarbeit oder Antisemitismus erfahren? Vielleicht sind die folgenden Veranstaltungen etwas für dich.

Workshops zu diversitätssensibler Verbandsentwicklung

Was? Die AG diversitätssensible Jugendarbeit lädt zu zwei aufeinander aufbauenden Workshops zum Thema diversitätssensible Verbandsentwicklung mit Diversitäts- und Organisationsberaterin Michelle Bray (https://www.bray-n-storm.com/) ein. 

Die Workshops bieten einen Einstieg in die diversitätssensible Öffnung von Jugendverbänden. Gemeinsam erarbeiten wir erste Schritte und entwickeln Vorschläge für die Leitbildentwicklung des LJR.

Wann? und   (Teilnahme an beiden Veranstaltungen wünschenswert), jeweils von 16 - 20 Uhr

Wo? Geschäftsstelle des Landesjugendring in Hannover

Anmeldung: Um Anmeldung wird gebeten bis zum 26.10.2023 an Hilke (brandy@ljr.de). 


Rassismuskritik in der Jugendarbeit? Geht alle etwas an!

Was? Rassismus ist in unserer Gesellschaft allgegenwärtig und prägt unsere Denkweisen. Die Fortbildung gibt eine Einführung, wie Rassismus zu erkennen ist und wie er sich auswirkt. Interaktiv erarbeiten wir, was Rassismus mit uns zu tun hat, wie er in der Jugendarbeit sichtbar wird und entwickeln Ansätze, wie du deine Jugendarbeit rassismuskritischer gestalten kannst. Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Diskriminierungssensible Jugendarbeit“, die Fachkräfte und Ehrenamtliche zu verschiedenen Dimensionen von Diskriminierung und Rassismus im Kontext Jugendarbeit qualifiziert.

Wann? 28.11.2023, 10 - 17 Uhr

Wo? Jugendherberge Hannover, Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 1, 30169 Hannover

Anmeldung: Die Anmeldefrist ist der 12.11. und erfolgt über folgenden Link: Landesjugendring Niedersachsen e.V. : Rassismuskritik in der Jugendarbeit? Geht alle etwas an! (ljr.de)


Antisemitismus – das „Gerücht über die Juden“

 Was? Ein Workshop über Funktion und Wirkungsweise des aktuellen Antisemitismus
 
Wann? 20.02.2024, 10 - 17 Uhr

Wo? Jugendherberge Hannover, Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 1, 30169 Hannover

Anmeldung: Die Anmeldefrist ist der 06.02.2024 und erfolgt über folgenden Link: Landesjugendring Niedersachsen e.V. : Antisemitismus – das „Gerücht über die Juden“ (ljr.de)



Die Herausfo(e)rderer gemeinnützige GmbH sucht Trainer*innen, um Ehrenamtliche für ihre Projekte zu schulen. Mehr Infos dazu in den untenstehenden Ausschreibungen.

Über die Herausfo(e)rderer gGmbH

Was wir machen? Ob Alpenüberquerung, im Kloster leben, einen Spielplatz bauen oder ein Buch schreiben – Schüler:innen 
stellen sich einer selbstgewählten HERAUSFORDERUNG und machen so eine intensive Erfahrung. In ca. 3-6 Monaten 
intensiver Vorbereitung setzen sie sich mit ihren Stärken, Träumen und Ängsten auseinander. Die Jugendlichen definieren 
basierend auf ihren eigenen Interessen und Leidenschaften für sich oder ihre Kleingruppe 2-3-wöchige 
HERAUSFORDERUNGEN außerhalb der Schule. Unterwegs werden Sie von ehrenamtlichen Companions (z.B. Studierende, 
Führungskräfte, Senioren, …) begleitet und gecoacht. Sie verlassen ihre Komfortzone, entdecken dabei neue Stärken und 
übernehmen Verantwortung für sich und andere. Durch diese Erfahrungen von Selbstwirksamkeit entfalten sie ihr volles 
Potential und werden zu starken Persönlichkeiten. Bei Rückschlägen geben sie nicht auf, sondern suchen ihren eigenen 
Weg, dank gesteigerter Resilienz.