Skip to end of metadata
Go to start of metadata

"Wer macht hat Recht?"



Liebe Leute,
wir planen seit Wochen und Monaten fleißig am Konzept für die Hybrid-BüAk - und jetzt wollen wir mit euch teilen, was wir uns darunter vorstellen und wie der Fahrplan für das Wochenende vom 14.-16. Mai aussieht!


Hybrid-BüAk? Was soll das denn heißen?
Unsere Idee ist wie folgt:
Da wir nicht wie gewohnt alle zusammen an einem Ort die BüAk genießen können, wollen wir euch die Teilnahme in kleinen Gruppen ermöglichen. So könnt ihr euch an einem Ort eurer Wahl zusammen finden und von da aus gemeinsam an der digitalen BüAk teilnehmen. Das Programm ist darauf abgestimmt, dass ihr für einen Teil des Programms und zum Austausch im Videocall wirklich am Rechner sitzt, einen Teil der Inhalte aber auch fernab vom PC einfach vor Ort miteinander erlebt und diskutiert. Hybrid eben.
Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, alleine und individuell an der BüAk teilzunehmen. Auch in diesem Fall könnt ihr einen Teil der Inhalte weg vom PC erleben - und werdet dann für manche Inhalte in digitalen Kleingruppen den Austausch erleben, den ansonsten die "lokale Kleingruppe" miteinander schafft.
In diesem Sinne sind wir auch flexibel, sollte die aktuelle Entwicklung in Bezug auf Corona dazu führen, dass ihr euch nicht einmal in kleinen Gruppen treffen könnt. Dann werden wir ausschließlich digitale Gruppen bilden und euch trotzdem immer mal wieder vom PC wegschicken - die Details hierzu werdet ihr Schritt für Schritt erfahren.


Am 25.04. (2,5 Wochen vor BüAk) ist Anmeldeschluss für die diesjährige BüAk. Das liegt daran, dass ihr von uns einen Teil der Teilnahmeunterlagen nach Hause gesendet bekommt - so wird die digitale BüAk durch ein Päckchen ergänzt, was zum anfassen und behalten - lasst euch überraschen :)
Die Teilnahme an der Hybrid-BüAk kostet 15€ pro Person.
Aus diesem Teilnehmer:innen-Betrag finanzieren wir eine Reihe von digitalen Tools, die unsere Online-Interaktionen schöner machen, Honorare für Referent:innen und auch die Pakete, die ihr vorab bekommt.


Jetzt anmelden


Wie sieht das Programm aus?
Wir haben ein buntes Potpourri unterschiedlicher Aspekte von Macht zusammengestellt. Wie sieht die Begründung der Macht der Polizei aus und wo überschreitet die Staatsgewalt ihre Befugnisse? Wie sieht die gelebte Utopie eines Demokratischen Konföderalismus aus? Und ist Selbstermächtigung durch das Widersprechen gegen systemische Machtstrukturen durch zivilen Ungehorsam legitim?
Was passiert aber auch in anderen Teilen der Welt und wie sieht Machterfahrung in China aus? Und wie können wir uns selbst ermächtigen und uns trotz Stress, Weltschmerz oder Pandemie Macht über unser Lebensgefühl zurück zu erlangen?
Schon wenn zwei Personen zusammen kommen gibt es ein Machtgefälle. In größeren Gruppen also erst recht. Bestimmt habt ihr alle schon Erfahrungen mit Hierarchien in (bündischen) Gruppen und Stämmen gemacht - positive wie negative.
Dieses Thema soll ein Programmpunkt der diesjährigen BüAk werden. Wir möchten eure Worte dazu sammeln und daraus anschließend einen Podcast produzieren. Wenn ihr euch dazu beteiligen möchtet schaut gern auf podcast.bueak.de vorbei.


Zum Programm


Habt ihr Lust? Wir freuen uns auf euch! Macht mit!


Euer Hauptausschuss




Zukunftsmutig! 13 Jugendliche der WWF Jugend bilden zusammen die Zukunftsmutigen. Gemeinsam koordinieren sie eine Kampagne zum Thema Postwachstum und ein gutes Leben für Alle. Was hat das mit dir zu tun? Du kannst Teil der Kampagne sein. 

Postwachstum?!

Die Vorstellung des Postwachstums steht für ein Umdenken in der Gestaltung des gemeinsamen Lebens. Der Fokus liegt nicht auf mehr Wohlstand und einem höheren Bruttoinlandsprodukt, sondern auf Verringerung von Konsum und hin zu nachhaltigerem Leben.

GLÜCKSTAGE

Wann? 5. - 12. Juni 2021 - deutschlandweit

Nimm auch du all deinen Zukunftsmut zusammen und lebe eine Woche lang die Utopie: mit praktischen Workshops, utopischen Stadtführungen und spannenden Aktionen möchten die Zukunftsmutigen über Postwachstum und Gemeinwohlökonomie informieren, uns Orte der Transformation anschauen und vor allem: uns vernetzen und gemeinsam von einem guten Leben für Alle träumen. 

Sei dabei: Entweder mit einer eigenen Aktionsidee, für die du Mitstreiter*innen suchst oder einfach als Teilnehmer*in. Mehr Infos gibt es hier: WWF Jugend Glückstage - WWF Jugend (wwf-jugend.de)


WACHSEN DURCH BILDUNG - Multiplikator*innenschulung

Wann? Am 17. und 24. April 2021, je 10-15 Uhr, incl. einer Stunde Mittagspause

Um das Thema "Postwachstum und ein gutes Leben für Alle" weiterzutragen, wurde im Rahmen der Kampagne ein Workshop konzipiert. Was für ein Workshop das ist und was gemacht wurde, findet ihr hier.

Interesse geweckt? Du interessiert dich für das Thema und möchtest es selber weitertragen? Oder hast noch Fragen dazu? Dann schreibe eine Mail an folgende Adresse: zukunftsmut.tut.gut@posteo.de


Am 25. März haben wir euch zu einem Austausch zum Thema Gruppenstunden in der Pandemie eingeladen. Die Amelungen haben dabei ihr Vorgehen für Gruppenstunden in Präsenz vorgestellt. Hier findet ihr nun die Präsentation dazu. Wenn ihr Fragen habt, meldet euch bei Kristina Stroyer. Sie kann euch auch gerne den Kontakt zur Stammesführung der Amelungen vermitteln!

Link zur pdf: 25032021_Gruppenstunden_EinBeispielausderPraxis.pdf

Eine Online-Mitmach-Konferenz für Jugendliche und junge Erwachsene vom 1.-5.4.2021

  • Ein Barcamp, dass auf jeden Fall stattfindet

  • Als Teilnehmer*in entscheidest du mit den anderen, über welche Themen ihr sprechen wollt

  • Ihr tauscht Wissen aus, du kannst selbst ein Thema einbringen oder einfach so teilnehmen.

  • Die Teilnahme ist an einzelnen oder allen Tage möglich

  • Keine technischen oder inhaltlichen Vorkenntnisse nötig

  • offen für alle von 14 - 27 Jahren

  • kostenlos

Weitere Infos und die Anmeldung findest du hier: https://jugendpolit.camp/




An welchen Themen bist du interessiert?
Möchtest du mehr darüber erfahren, welche Formen der politischen Beteiligung es gibt?
Hast du dich jemals gefragt, welche Auswirkungen die Regelungen von Covid19 auf soziale Bewegungen haben?
Das JugendPolitCamp soll möglichst vielen jungen Menschen die Möglichkeit bieten, sich selbstorganisiert über diese und andere politische Fragen und Themen auszutauschen und zu vernetzen. 



Runde zwei unserer nun monatlich erscheinenden Reihe zum Wahljahr 2021. Bei Fragen, Anmerkungen und Anregungen meldet euch einfach bei Tobias Brauer oder Kristina Stroyer.

Praxis: Gruppenstunde

Diese Gruppenstunden sind zwar eher für TN* in der Pfadistufe gedacht, können aber auch für Meutenstunden abgeändert werden.  

Generell sind das natürlich alles nur Ideen, ihr könnt euch davon auch einfach inspirieren lassen!

Viel Spaß!

Gruppenstunden Methodenzettel: 

Methodenzettel Gruppenstunden j-z-j März 2021.docx

Methodenzettel Gruppenstunden j-z-j-März 2021.pdf

Material für Methode "Werteversteigerung":

Werteversteigerung Freundschaft.pdf

Werteversteigerung Freundschaft.doc

Wildgans-Dollar.jpg



Nachstehende Inhalte als druckfreundliche PDF: Stammesversand 03-21_Projektfördermöglichkeiten in druckfreundlich.pdf

Thema: Förderung

Ihr habt Bock was zu starten, aber euch fehlt noch das nötige Kleingeld oder Know-How? Wir haben euch hier mal ein paar Ideen für die Förderung eurer Projektideen zusammengestellt:

Generation³ wurde abgelöst und ab sofort sind Anträge im neuen Förderprogramm des Landes Niedersachsen 4Generation möglich. Der Antragstellung ist einfach online möglich.

Projekte müssen sich einem der folgenden Bereiche zuordnen lassen: Vielfalt, Engagement und Experimentelles. Es können nur Projekte gefördert werden, die es so bei euch noch nicht gab.

Die Projekte haben eine Laufzeit zwischen drei Monate und einem Jahr und werden mit  mindestens 1 500 € gefördert.

(info) Genauere Infos gibt es auf der Website www.4generation.de oder hier.

Ein Klassiker. Die Stiftung Pfadfinden ist es trotzdem wert, auch in dieser Aufzählung Erwähnung zu finden. Die Antragstellung ist sowohl online als auch über die Formulare der Stiftung möglich.

Auch hier geht es um Projekte außerhalb euerer regulären Aktivitäten. 

(info) Mehr Infos findet ihr auf der Website www.stiftungpfadfinden.de oder im Projektwegweiser.

Jugendarbeit soll da gefördert werden, wo sie stattfindet. Bei euch vor Ort. Entsprechend ist die Förderung von Jugendarbeit Pflichtaufgabe der Kommunen. Am besten fragt ihr bei euch im Ort, in der Gemeinde oder im Landkreis nach, welche Fördermöglichkeiten es für euer Projekt gibt. Euer*eure Jugendpfleger*in vor Ort oder der lokale Jugendring können euch weiterhelfen.

(info) Mehr zu Fördermöglichkeiten für die Jugendarbeit könnt ihr in der Broschüre Los geht's vor Ort - Jugendgruppen-Arbeit, Aktionsformen und Fördermöglichkeiten des Landesjugendring nachlesen.

Die Jugendpolitische Kommission und die Steuerungsgruppe Pfadfinden für nachhaltige Entwicklung laden Ranger und Rover ab 18 Jahren und Leiter*innen herzlich zum diesjährigen jugendpolitischen Netzwerktreffen ein. Wir freuen uns auf jugendpolitisch interessierte und engagierte Pfadfinder*innen, die gemeinsam Ideen entwickeln und sich austauschen, wie wir uns für die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) einsetzen können! Im Gespräch mit spannenden Gästen aus unseren Netzwerken erfahren wir mehr über jugendpolitische Akteur*innen und wie sie sich erfolgreich für junge, nachhaltige Anliegen einsetzen.
Eine Anmeldung ist bis zum 05. April 2021 unter folgendem Link möglich: bdp.de/jupo-netzwerk
Bei Fragen gerne bei Heike Jablonski heike.jablonski@pfadfinden.de melden.

Link zum pdf: Werbung_JupoNetzwerktreffen_NEU HJ.pdf


Du machst dieses Jahr einen Schulabschluss und weißt noch nicht, wie es weitergeht? Wie wäre es mit einem FSJ Politik im Landesjugendring. Mehr Infos gibt's in der pdf.

Link zur pdf: 20210224_Rundmail_FSJ_Ausschreibung.pdf



Das Projekt Wachsen in Sachsen hat es sich zum Ziel gemacht, in den nächsten Jahren zehn neue Stämme zu gründen, um noch mehr Kindern und Jugendlichen das Abenteuer Pfadfinden in Sachsen und Sachsen-Anhalt zu ermöglichen. Um diesem Ziel näher zu kommen, sind die Aufbaugruppen und Gründungsteams in Dresden, Leipzig, Chemnitz, Halle, Freiberg, Bernburg und Mittweida noch auf der Suche nach Verstärkung. Wenn es euch selbst in eine dieser Städte verschlagen hat, euer Schulfreund zum Studieren dort hingezogen ist oder die Bekanntschaft aus dem Sommerurlaub, dann holt diese Personen gerne mit ins Boot und schreibt uns unter info@wachseninsachsen.de. Wir freuen uns über alle, egal ob mit oder ohne eigene Pfadfindererfahrung.




2021 ist Superwahljahr. Im September finden sowohl Kommunal- als auch Landtagswahl statt. Mit dieser Beitragsserie möchten wir euch ermutigen, euch mit den Wahlen zu beschäftigen und sie in die Stammesarbeit einfließen zu lassen. Wir freuen uns sehr über Rückmeldungen dazu (smile) Diese könnt ihr an Kristina Stroyer oder Tobias Brauer senden.

Praxis: Ratsfelsen

Kinder haben nichts zu sagen? Können nicht ausdrücken, was sie brauchen? Das können sie sehr wohl und die Methode das "Ratsfelsens" macht das deutlich. Hier stehen die Wünsche und Anliegen der Kinder im Vordergrund. Es muss nicht gleich ein Felsen sein, die nächste Fußgängerzone oder ein Marktplatz eignen sich hervorragend. Für etwas mehr Gemütlichkeit mit Lagerfeuer und Jurte. Welcher Zeitpunkt eignet sich besser als ein Wahljahr, um einen öffentlichen Ratsfelsen zu organisieren? 

Eine Hilfe für die Organisation findet ihr im folgenden Dokument:

Link zur pdf: 2021_Projekt Ratsfelsen-ArHi.pdf

Thema: Demokratie

In dieser Ausgabe möchten wir mit euch das Demokratiesystem in Deutschland etwas näher erforschen. 

Hier gibt es erstmal einen Überblick über den Ablauf der Bundestagswahl: 

Um sich noch genauer mit diesem Thema zu beschäftigen lohnt sich ein Blick auf die Website der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb). Dort finden sich ausführliche Beiträge zur Demokratie in Deutschland, Wahlen im Allgemeinen und der Bundestagswahl im Speziellen. 

Für Gruppenstunden können auch die Unterrichtsideen der bpb interessant sein. Na klar - wir sind nicht die Schule. Wir haben jedoch einige spannende Impulse in den Materialien gefunden. Zum Beispiel in dem Heft "Auf geht´s! Das Heft über Mitbestimmung". 

Spannend könnte es auch sein sich näher mit den einzelnen Grundsätzen der Demokratie zu befassen. Die Wahlen sind da nur ein Thema. Weitere wären zum Beispiel Meinungsfreiheit, Pressefreiheit oder die Gewaltenteilung. 

Oder aber mal zu schauen was es für alternative Regierungs- und Staatsformen es gibt oder welche in Deutschland existierten. Dazu kann diese Seite eine erste Anlaufstelle sein. 

Viel Spaß dabei! 

Die Seminarreihe #weiterkommen geht in die nächste Runde und wir beschäftigen uns dieses Mal mit Gendergerechtigkeit.

Was bedeutet eigentlich Gendergerechtigkeit? Brauchen wir „Frauenquoten“ und worum geht es Feminist*innen? Wir wollen mit euch diskutieren, eigene Vorannahmen kritisch hinterfragen und euch darin bestärken Pauschalisierungen und Falschinformationen zu begegnen.

Wenn du über 16 Jahre alt bist und gerne mehr erfahren und mit uns offen diskutieren möchtest, findest du hier die Gelegenheit allein und gemeinsam mit anderen nachzudenken, dich auszutauschen und weiter zu entwickeln. 

Wir wollen euch zu kritischer Reflexion und offener Diskussion ermutigen. Dabei ist uns wichtig, dass alle mitreden können und dürfen, egal wie viel sie sich schon aktiv mit dem Thema beschäftigt haben. Für deine Teilnahme ist kein (akademisches) Vorwissen nötig. 

Anmeldeschluss ist der 28. Februar 2021. Es gibt 12 Plätze, bei weniger als 5 Anmeldungen möchten wir uns vorbehalten, das Seminar abzusagen.

#weiterkommen eignet sich für die Verlängerung einer JuLeiCa.


Das Wichtigste in Kurzform

Was: #weiterkommen? Gendergerecht - gut oder schlecht?!

Wann: 13. und 14. März 2021, jeweils 09:00 – 12:30 Uhr; bitte plane etwas Vor- und Nachbereitungszeit ein

Wo: Internet

Kosten: ohne Teilnahmegebühr

Zur Anmeldung geht's hier.

Fragen? Du erreichst Krissi und Lisa unter birefs@nds.pfadfinden.de



Die aktuelle Pandemielage bringt viele Unsicherheiten mit sich. Häufig erscheint es einfacher Dinge abzusagen, als den enormen Aufwand der sicheren Durchführung von beispielsweise Gruppenstunden auf sich zu nehmen. Hier möchten wir euch stärker unterstützen, um die aktuellen Herausforderungen besser angehen zu können. In vielen Dingen kann ein Anruf in der Landesgeschäftsstelle helfen. Es gibt aber Sachen, in denen eine persönliche Ansprechperson hilfreicher ist, die ggf. auch die Chance hat, sich direkt vor Ort ein Bild von der Lage zu machen und individuell beraten und Lösungen suchen kann. 


Warum?

Wir möchten euch bei der verantwortungsbewussten Durchführung von Gruppenstunden und anderen Aktivitäten auf Stammesebene auch über den Winter unterstützen.

Was?

Die normalen Programme, die wir sonst durchführen, sind aktuell nicht unbedingt bedenkenlos möglich. Aber gerade auf Stammesebene lassen sich gemeinsame Aktionen mit etwas Kreativität sicher ermöglichen. Gerade im Pfadfinden bieten sich viele Möglichkeiten auch weiterhin für unsere Mitglieder da zu sein und einen sicheren Raum zum Ausprobieren und Abschalten (von Schule und Eltern) zu bieten. Und trotzdem braucht ein sicheres Programm und ein sicheres Stammesheim zusätzlich Ressourcen zu euerm sowieso bestehendem Engagement. Genau hier möchten wir euch stärker unterstützen und euch konkrete Ansprechpersonen als Berater*innen für pandemiesichere Jugendarbeit zur Seite stellen. Der Inhalt der Begleitung kommt ganz auf euch an. Was braucht ihr?

  • gemeinsame Erstellung passgenauer Hygienekonzepte
  • Austausch über corona-gerechte Programmangebote
  • Erstellung von Notfallplänen (Plan B, Plan C)
  • ...

Wer?

Eure erste Anlaufstelle ist die LGS. Wir koordinieren das Team, stellen Infos zusammen, bereiten diese auf und finden eine passende Begleitung für die Pandemiezeit.

Im Vorstand sind Laura und Gesche zuständig und für euch ansprechbar. Natürlich könnt ihr auch bei unseren LB Stämmen Lukas und Julius melden.

Für die Begleitung vor Ort haben wir für euch erfahrene Pfadfinder*innen, die euch auch mal besuchen und im persönlichen Gespräch beraten können.

Wie?
  1. Ruft in der LGS an oder schreibt eine Mail an kristina.stroyer@nds.pfadfinden.de. Wir klären dann, in welchem Bereich ihr euch konkrete Unterstützung wünscht.
  2. Krissi stellt den Kontakt zu einer Begleitung her, natürlich in Absprache mit euch.
  3. Eure Begleitung telefoniert persönlich mit euch zu eurem Bedarf. Gegebenenfalls kommt die Person bei euch vorbei, um konkrete Möglichkeiten zu besprechen.
  4. Sicheres Pfadiprogramm im Winter (smile)




Umfrage für Jugendliche ab 15 Jahren und junge Erwachsene!

JuCo 2: Erfahrungen von jungen Menschen mit den Corona-Maßnahmen

Liebe Jugendliche und junge Erwachsene!

Wir möchten wissen: Wie geht es Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Corona-Zeit? Deshalb machen wir eine zweite Umfrage. Sie heißt „JuCo 2“. Das bedeutet: „Jugend und Corona 2“. Wir sind Jugendforscherinnen und -forscher aus Hildesheim und Frankfurt. Wir laden alle jungen Menschen zwischen 15 und 30 Jahren ein: Macht bei der Umfrage mit! Eure Meinung ist wichtig! Wir stellen die Fragen auch in einfacher Sprache. So können alle mitmachen.

Die Teilnahme dauert ungefähr 20 Minuten. Klicke hier zum Fragebogen https://www.soscisurvey.de/JuCo_II/

An der Umfrage sollen viele junge Menschen mitmachen. Nur dann bekommen wir gute Ergebnisse. Bitte teile den Link zur Umfrage mit anderen jungen Menschen. Zum Beispiel in einer E-Mail, auf WhatsApp, oder auf Facebook. Wenn du Fragen hast, kannst du uns schreiben. Unsere E-Mail-Adresse ist: jugend.corona@em.uni-frankfurt.de

Vielen Dank!

Schöne Grüße vom Team JuCo

Sabine Andresen, Lea Heyer, Anna Lips, Tanja Rusack, Wolfgang Schröer, Severine Thomas, Johanna Wilmes



Da steht ein gaul aufm Flur!


Hurra, hurra: Der Nachdruck ist da!

Alle Infos dazu findest du in den PDFs.


nachdruck da.pdf

nachdruck da papierfreundinnen.pdf


Für alle, die wissen wollen, ob für sie Sonderurlaub oder Bildungsurlaub oder leider nichts davon in Frage kommt, gibt es hier eine Infografik. Alle, die nochmal nachlesen wollen, was das überhaupt ist, schauen bitte nochmal da.

Zeitplan Landesfahrt 2021

Die Planungen für die LaFa 2021 haben begonnen. Hier ein Zeitplan, weitere Infos folgen rechtzeitig!

Bei Fragen und Anregungen wendet euch bitte an Immo und Hilko (Fahrtenleitung) unter landesfahrt@nds.pfadfinden.de


Link zum PDF: LaFa21_Zeitplan_stute1.pdf